Natürliche Lebensmittel mit vielen Bitterstoffen: > Große Tabelle. Sehr, sehr gesund. >> Kann Dir helfen.

Freue Dich auf gesunde Bitterstoffe! Unsere große Tabelle mit Gemüse, Obst, Salat und Kräutern zeigt Dir, wie einfach Gesundheit sein kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 0,00 von 0 Stimmen

Lebens-Retter-Ernährung
Wissen, das Dich weiterbringt

Bitterstoffe essen

  • Grüne Lebensmittel haben in der Regel viele Bitterstoffe. Tipp: Kaufe vermehrt alte Obst- und Gemüse-Sorten. Bei ihnen wurden die Bitterstoffe noch nicht weggezüchtet.
  • Dein Geschmack ist veränderbar: Mit der Zeit schmecken Dir Lebensmittel mit vielen Bitterstoffen immer besser.
  • Die Gesundheit kann man mit Ernährung beeinflussen.

    Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.


Bitterstoffe in Lebensmitteln

Du hast sicher schon mal von Bitterstoffen gehört und Dich vielleicht gefragt, warum sie so wichtig für Deine Gesundheit sind. Bitterstoffe sind eine faszinierende Gruppe von Verbindungen, die in vielen Lebensmitteln vorkommen und zahlreiche Vorteile für Deine Gesundheit bieten. Wir zeigen Dir, welche Lebensmittel die meisten Bitterstoffe haben und wie sie Dir helfen können

Warum sind Bitterstoffe so gesund?

Bitterstoffe sind wahre Alleskönner, wenn es um Deine Gesundheit geht. Hier sind die wichtigsten Punkte, warum sie so wertvoll für Deinen Körper sind:

  1. Verdauung fördern: Bitterstoffe regen die Produktion von Magensäure und Verdauungssäften an. Das hilft Deinem Körper, Nahrung effizienter zu verdauen und Nährstoffe besser aufzunehmen.
  2. Leber und Galle unterstützen: Sie fördern die Produktion von Galle, was die Leber entlastet und die Fettverdauung verbessert.
  3. Blutzuckerspiegel regulieren: Bitterstoffe können helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und Heißhungerattacken zu reduzieren.
  4. Entzündungen reduzieren: Viele Bitterstoffe haben entzündungshemmende Eigenschaften, die Deinem Körper helfen, gesund zu bleiben.
  5. Immunsystem stärken: Durch ihre antioxidativen Eigenschaften schützen Bitterstoffe Deine Zellen vor Schäden und stärken das Immunsystem.
  6. Appetit zügeln: Bitterstoffe können den Appetit zügeln und dadurch beim Abnehmen helfen.

Lebensmittel mit vielen Bitterstoffen

Tablett, Food-Bowl,gesund,Bitterstoffe,viele,grüner Smoothie; essen, gemütlich,Frau, im sitzen

Als Faustformel gilt:

Grüne Lebensmittel = viele Bitterstoffe

Es gibt aber einige interessante Ausnahmen:

Tabelle: > Gemüse mit vielen Bitterstoffen

Ein guter Weg, Bitterstoffe aufzunehmen, geht über Gemüse. Fast alle Gemüsesorten enthalten Bitterstoffe, doch einige haben ein paar mehr. Hier ist eine Übersicht der Gemüsearten, die besonders reich an Bitterstoffen sind:

GemüseMenge (pro 100g)Haupt­wirkungVer­wendung
Artis­chocken8 mgLeber­entlast­endGedünstet, gegrillt, als Antipasti
Rosenkohl7 mgBlutzucker­regulier­endGekocht, gebraten
Grünkohl6 mgImmun­system­stärkendIn Suppen, Smoothies, gedünstet
Brokkoli5 mgAnti­oxidativGedämpft, roh
Mangold3 mgBlutdruck­senkendGedünstet, als Beilage
Sellerie1 mgEnt­wässerndIn Suppen, Rohkost, als Saft
Aubergine0,5 mgCholesterin­senkendGebraten, gegrillt, in Eintöpfen
Spinat0,5 mgEnt­zündungs­hemmendGedünstet, roh, in Smoothies
Spargel0,3 mgEnt­wässernd, verdau­ungsförderndGedünstet, gegrillt
Fenchel0,2 mgVerdau­ungsförderndGedünstet, roh, in Salaten

Tabelle: > Obst mit vielen Bitterstoffen

Ja, Obst hat auch Bitterstoffe. Wenn Du Obst magst, dann fokussiere Dich doch auf die folgenden Sorten, die reich an Bitterstoffen sind:

ObstMenge (pro 100g)Haupt­wirkungVer­wendung
Grape­fruit10 mgBlut­zucker­regulierendPur, als Saft, in Salaten
Zitronen8 mgVerdau­ungsförderndAls Saft, in Wasser, in Dressings
Orangen5 mgImmun­system­stärkendPur, als Saft, in Salaten
Granat­apfel4 mgAnti­oxidativPur, als Saft, in Salaten
Feigen3 mgVerdau­ungsförderndPur, getrocknet, in Salaten
Cran­berries2 mgEnt­zündung­shemmendPur, getrocknet, als Saft
Pampel­muse2 mgAppetit­zügelndPur, als Saft, in Salaten
Kiwi1 mgVerdau­ungsförderndPur, in Smoothies, in Salaten
Jo­hannis­beeren1 mgAnti­oxidativPur, als Saft, in Desserts
Bitter­orangen0,5 mgEnt­giftendPur, als Saft, in Mar­melade

Tabelle: > Salat mit vielen Bitterstoffen

Salat hat sehr viele Bitterstoffe. Versuche doch, zu jedem Gericht einen kleinen Salat zu essen, um von den Vorteilen zu profitieren:

SalatMenge (pro 100g)Haupt­wirkungVer­wendung
Rucola20 mgVerdau­ungs­förderndPur, in Salaten, auf Pizza
Endivie15 mgAppetit­zügelndIn Salaten, Smoothies
Radi­cchio12 mgEnt­zündungs­hemmendIn Salaten, gegrillt
Chicorée10 mgVerdau­ungs­förderndIn Salaten, gedünstet
Frisée8 mgBlutzucker­regulierendIn Salaten, als Beilage
Löwen­zahn­blätter7 mgEntgiftendIn Salaten, Smoothies
Feld­salat6 mgImmun­system­stärkendIn Salaten, als Beilage
Eisberg­salat3 mgEr­frischendIn Salaten, Sandwiches
Kopf­salat2 mgLeicht verdaulichIn Salaten, als Beilage
Lollo Rosso2 mgAnti­oxidativIn Salaten, als Beilage

Tabelle: > Kräuter mit vielen Bitterstoffen

Kräuter sind die Bitterstoff-Champions. Sie sind vielseitig verwendbar in Gerichten, im Salat und auf Brot. Hier sind einige der bitterstoffreichsten Kräuter:

KräuterMenge (pro 100g)Haupt­wirkungVer­wendung
Wermut30 mgVerdauu­ngsförderndIn Tees, als Würze
Schaf­garbe25 mgEnt­zündungs­hemmendIn Tees, Salaten
Löwen­zahn­kraut20 mgEntgiftendIn Smoothies, Salaten
Salbei18 mgAnti­mikrobiellIn Tees, Gerichten
Thymian15 mgImmun­stärkendIn Tees, Gerichten, auf Brot
Rosmarin12 mgKreis­lauf­anregendIn Gerichten, als Gewürz
Petersilie10 mgAnti­oxidativIn Salaten, Smoothies, auf Brot
Basilikum8 mgVerdau­ungsförderndIn Salaten, Pesto, auf Brot
Oregano7 mgAnti­bakteriellIn Saucen, auf Pizza, Salaten
Ko­riander6 mgEnt­zündungs­hemmendIn Salaten, Gerichten, auf Brot

Tabelle: > Nüsse und Samen mit vielen Bitterstoffen

Nüsse und Samen sind tolle Knabbereien mit Bitterstoffen. Du kannst sie aber auch in Gerichten, zum Beispiel in Salaten oder Müsli, verwenden. Hier sind einige der bitterstoffreichsten Nüsse und Samen:

Nüsse/SamenMenge (pro 100g)Haupt­wirkungVer­wendung
Kürbis­kerne15 mgVerdau­ungs­förderndAls Snack, in Salaten, in Brot
Lein­samen12 mgBlut­zucker­regulierendIn Smoothies, Müsli, Brot
Sesam­samen10 mgImmun­system­stärkendIn Salaten, als Topping, in Brot
Wal­nüsse8 mgAnti­oxidativAls Snack, in Salaten, in Desserts
Mandeln7 mgCholesterin­senkendAls Snack, in Müsli, in Gebäck
Chia­samen6 mgEnt­zündungs­hemmendIn Smoothies, Müsli, Pudding
Hanf­samen5 mgProtein­reichIn Salaten, Smoothies, Müsli
Pinienkerne4 mgAppetit­zügelndIn Pesto, Salaten, als Topping
Sonnen­blumen­kerne3 mgEnt­wässerndAls Snack, in Salaten, in Brot
Pistazien2 mgVerdau­ungs­förderndAls Snack, in Desserts, in Salaten

Tabelle: > Snacks und Antipasti mit vielen Bitterstoffen

Snacks und Antipasti sind eine hervorragende Möglichkeit, Bitterstoffe nebenbei zu genießen. Hier sind einige bitterstoffreiche Optionen, die Du als Zwischenmahlzeit oder Vorspeise genießen kannst:

Snacks/AntipastiMenge (pro 100g)Haupt­wirkungVer­wendung
Oliven20 mgVerdau­ungs­förderndAls Snack, in Salaten, Antipasti
Arti­schocken­herzen15 mgLeber­entlastendIn Antipasti, Salaten, als Beilage
Kapern12 mgEnt­zündungs­hemmendIn Salaten, Saucen, Antipasti
Radieschen10 mgAnti­oxidativAls Snack, in Salaten
Zart­bitter­schoko­lade8 mgStimmungs­aufhellendAls Snack, in Desserts
Maracuja6 mgBlut­zucker­regulierendAls Snack, in Smoothies, Desserts
Grapefruit6 mgBlut­zucker­regulierendAls Snack, in Salaten
Granat­apfel­kerne5 mgAnti­oxidativAls Snack, in Salaten, Desserts
Endivien­streifen5 mgAppetit­zügelndIn Salaten, als Snack
Bitter­gurke (Bitter­melone)4 mgBlut­zucker­regulierendAls Snack, in Gerichten
Schwarze Nüsse3 mgEnt­zündungs­hemmendAls Snack, in Desserts
Fenchel­samen3 mgVer­dauungs­förderndAls Snack, in Brot, in Salaten
Rettich3 mgEnt­giftendAls Snack, in Salaten
Sardellen2 mgProtein­reichIn Salaten, auf Pizza, Antipasti
Bittere Aprikosen­kerne2 mgImmun­system­stärkendAls Snack, in Desserts
Senf­gurken1 mgVer­dauungs­förderndAls Snack, in Salaten
Silber­zwiebeln1 mgVer­dauungs­förderndIn Salaten, Antipasti
Peperoni1 mgStoff­wechsel­anregendAls Snack, in Salaten, Antipasti

Tabelle: > Tee und Kaffee mit vielen Bitterstoffen

Tee und Kaffee sind wohltuende Getränke, die reich an Bitterstoffen sind. Hier ist eine ausführliche Auswahl an Tees und Kaffees, die Dir helfen können, Bitterstoffe auf angenehme Weise in Deine Ernährung zu integrieren:

GetränkeMenge (pro 100ml)Haupt­wirkungVer­wendung
Grüner Tee15 mgAnti­oxidativAls Getränk, in Smoothies
Schwarzer Tee10 mgVerdau­ungs­förderndAls Getränk, in Eistees
Matcha Tee10 mgStoff­wechsel­anregendAls Getränk, in Smoothies
Mate Tee8 mgEnergie­spendendAls Getränk, in Eistees
Löwenzahn­tee7 mgEnt­giftendAls Getränk
Kamillen­tee6 mgEnt­zündungs­hemmendAls Getränk
Pfeffer­minztee5 mgVerdauungs­förderndAls Getränk
Bitter­orangen-Tee5 mgAppetit­zügelndAls Getränk
Brenn­nessel­tee4 mgEnt­wässerndAls Getränk
Hage­buttentee4 mgImmun­stärkendAls Getränk
Ingwertee4 mgEnt­zündungs­hemmendAls Getränk
Weißer Tee4 mgAnti­oxidativAls Getränk
Oolong Tee4 mgStoff­wechsel­anregendAls Getränk
Kurkuma-Tee3 mgEntzündungs­hemmendAls Getränk
Holunder­blütentee3 mgImmun­system­stärkendAls Getränk
Espresso3 mgEnergie­spendendAls Getränk
Filterkaffee2 mgAnti­oxidativAls Getränk
Cold Brew Kaffee2 mgEnergie­spendendAls Getränk
Arti­schocken­tee2 mgLeber­entlastendAls Getränk
Ginseng Tee2 mgEnergie­spendendAls Getränk
Hibiskus­tee1 mgBlutdruck­senkendAls Getränk
Rooibos Tee1 mgAnti­oxidativAls Getränk
Chai Tee1 mgVerdauungs­förderndAls Getränk
Echinacea Tee1 mgImmun­stärkendAls Getränk

Tabelle: > Sonstige Getränke mit vielen Bitterstoffen

Bitterstoffe sind nicht nur in Tee und Kaffee enthalten. Es gibt auch viele andere Möglichkeiten, Bitterstoffe über Getränke aufzunehmen. Hier sind die besten Optionen:

GetränkMenge (pro 100ml)Haupt­wirkungVer­­wendung
Grape­fruit­saft10 mgBlut­zucker­regulierendAls Getränk, in Smoothies, Cocktails
Bitter Lemon8 mgVerdauungsförderndAls Getränk, in Cocktails
Tonic Water7 mgAppetit­zügelndAls Getränk, in Cocktails
Cranberry­saft6 mgEnt­zündungs­hemmendAls Getränk, in Smoothies, Cocktails
Arti­schocken­saft5 mgLeber­entlastendAls Getränk, in Smoothies
Aloe Vera Saft4 mgEntgiftendAls Getränk, in Smoothies
Rhabarber­saft4 mgBlutzucker­regulierendAls Getränk, in Cocktails
Bitter­orangen-Saft3 mgAnti­oxidativAls Getränk, in Cocktails
Granat­apfelsaft3 mgAnti­oxidativAls Getränk, in Smoothies
Grüner Smoothie3 mgAnti­oxidativAls Getränk
Ingwer­saft3 mgEnt­zündungs­hemmendAls Getränk, in Cocktails
Schwarzer Rettich­saft2 mgImmun­system­stärkendAls Getränk
Löwen­zahnsaft2 mgEnt­giftendAls Getränk, in Smoothies
Sauer­kraut­saft2 mgVerdauungs­förderndAls Getränk
Tomaten­saft1 mgAnti­oxidativAls Getränk, in Cocktails
Alkohol­freies Bier1 mgAppetit­zügelndAls Getränk

Lebens-Retter Tipp:
> Alte Gemüse- und Obstsorten essen

Sie enthalten deutlich mehr Bitterstoffe

Alte Gemüse- und Obstsorten enthalten deutlich mehr Bitterstoffe als moderne Varianten. Neue Sorten wurden oft optimiert für ein ansprechendes Aussehen und einen süßlicheren Geschmack, der beim Verbraucher besser ankommt. Das geschieht jedoch auf Kosten der Bitterstoffe, die weggezüchtet wurden.

alte Gemüsesorte,Tomaten, verschiedene, bunt,Teller, Schüssel,gesund,Bitterstoffe, lecker,essen

Ist es möglich, sich an den bitteren Geschmack zu gewöhnen?

Eindeutig ja! Viele Menschen finden bitteren Geschmack anfangs unangenehm, aber mit etwas Geduld und regelmäßiger Exposition kannst Du Dich daran gewöhnen. Ein gutes Beispiel ist die Olive: Während sie anfangs vielleicht ungewohnt schmeckt, lernen viele Menschen, sie zu schätzen und sogar zu lieben.

Lass uns loslegen

Fragezeichen,Häufige Fragen,Hilfe, stellen,Wissen, Antworten

Umstieg auf Bitterstoffe: > So gelingt er Dir

Start: > Bitterstoffe in die Ernährung integrieren

1. Essen mit Kräuter verfeinern

Frische Kräuter sind nicht nur köstlich, sondern auch voller Bitterstoffe. Verfeinere jedes Gericht mit frischen Kräutern wie Petersilie, Koriander oder Thymian. Auch aufs Brot machen sie sich hervorragend.

2. Zu jedem Gericht ein kleiner Salat

Eine einfache Möglichkeit, mehr Bitterstoffe in Deine Ernährung einzubauen, ist, zu jedem Gericht einen Salat hinzuzufügen. Viele Salate, wie Rucola und Endivien, sind reich an Bitterstoffen. Mache es Dir zur Gewohnheit, zu jeder Mahlzeit einen kleinen Salat zu essen.

3. Snacks mit Bitterstoffen essen

Nimm bittere Lebensmittel als Snacks zu Dir, wie Oliven, dunkle Schokolade oder bittere Nüsse. Sie sind nicht nur gesund, sondern auch ein leckerer Weg, Bitterstoffe in Deine Ernährung einzubauen.

Hände,kräuter,streuseln,ins Essen,gesund,verfeinern,,mit,Schüssel,Frau,Bitterstoffe

Was ist mit Bitterstoff-Tropfen, Spray und Kapseln?

Gute Idee oder sein lassen?

Bitterstoff-Tropfen, Sprays und Kapseln sind eine hervorragende Möglichkeit, Deinen Geschmackssinn auf Bitterstoffe anzupassen und Dich an den bitteren Geschmack zu gewöhnen. Sie können Dir helfen, Bitterstoffe gezielt in Deine Ernährung zu integrieren.

Plus: sie bieten Sofort-Hilfe bei Heißhunger-Attacken

Vor allem die Tropfen und Sprays bieten eine schnelle Hilfe bei Heißhungerattacken. Der bittere Geschmack sorgt dafür, dass Dein Verlangen nach Süßem oder Ungesundem reduziert wird.

Welche Bitterstoff-Produkte gibt es? Wo kann ich sie kaufen?

Gute Alternative: > Kakao-Crisps
>> mit Bitterstoffen

Toller kleiner Snack zum knabbern:
> wenige reichen schon

Kleine echte Kakao-Stücke

Kakao-Crisps sind ein toller kleiner Snack, der viele Bitterstoffe enthält. Besonders Kaffee-Liebhaber sind diesen kleinen Leckerbissen sehr zugetan. Kakao-Crisps können Deine Geschmacksknospen umpolen und helfen, Heißhunger-Attacken abzuwehren. Habe unterwegs immer ein paar dabei.

Kakao, Crisps, Snack, Glas, Schneidebrett, Küche, gesund, Bitterstoffe, Geschmack

Trinkgewohnheit ändern:
> Baue gezielt Bitterstoffe ein

Starte den Tag mit einem Grünen Tee

Grüner Tee ist ein hervorragender Start in den Tag und reich an Bitterstoffen. Selbst wenn Du Kaffeetrinker bist, kann ein grüner Tee am Morgen eine gesunde Abwechslung sein.

Tipp für Kaffee-Trinker: Kaffee hat auch Bitterstoffe – trinke ihn ohne Zucker auch so gewöhnst Du Dich an Bitterstoffe. Und glaube uns, er schmeckt Dir nach einer Zeit auch pur!

grüner Tee,trinken,Morgens,gesund,Holz-Tisch,Hand, weiße Tasse, Bitterstoffe

Geheimtipp: Bitterstoff-Getränk
> für unterwegs

Ein Geheimtipp für unterwegs ist Matcha-Tee. Einfach etwas Matcha-Teepulver (grüner Tee in Pulverform) in eine Flasche Wasser geben, schütteln und genießen. Matcha ist nicht nur lecker, sondern auch vollgepackt mit Bitterstoffen und Antioxidantien. Doch zu bitter? Mach ein Spritzer Limette oder Zitrone rein.

Matcha Tee, Pulver, Schneidebrett,Trinkflasche,kalt,Bitterstoffe,gesund,trinken,Zitrone,Limete,schneiden,Antioxidantien

Die Lebens-Retter Ernährung:
> eine Ernährung mit vielen vielen guten Bitterstoffen

Tische,essen,zusammen,Hände,Gemeinschaft,Tisch,gedeckt,gesund,gut,lecker,Bitterstoff,grüne Lebensmittel

Die Lebens-Retter Ernährung ist reich an Bitterstoffen.

Aber nicht nur das – bei uns geht es auch um Genuss! Nur so ist es möglich, langfristig Bitterstoffe in die Ernährung einzubauen und von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren. Erlebe leckere Gerichte mit den obigen Lebensmitteln. Werde mit Lebens-Retter zum Food-Praktiker & zum Food-Gourmet.

Lebens-Retter,Code,pflanzlich,90 %,gut,Ernährung,gesund,lecker
Wie findest Du diesen Artikel?

Einfach auf Sterne klicken:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Feedback

Bilder:

sonyakamoz @ 123rf.com

irigri @ 123rf.com

thefirstt @ 123rf.com

anaumenko @ 123rf.com

gstockstudio @ 123rf.com

Canva
Lebens-Retter Ernährungswissen

  • Online Learnings
  • Community
  • 6 Wochen Change

Teilen

Die Lebens-Retter Bewegung

Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.