Warum ist Gemüsebrühe gut für Diabetiker? Welche kaufen?

Nahrhaft & lecker: Entdecke die gesunden Vorteile von Gemüsebrühe bei Diabetes und Tipps, um sie optimal zu genießen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 3 Stimmen

Lebens-Retter-Ernährung
Wissen, das Dich weiterbringt

  • Gemüsebrühe kann positive Auswirkungen auf Diabetes haben.
  • Kauf-Tipp: Gemüsebrühe in Pastenform ist oftmals gesünder und schmeckt besser.
  • Die Lebens-Retter-Ernährung kann Dir bei Diabetes helfen.
  • Jetzt kostenlosen Probemonat starten.

Gemüsebrühe bei Diabetes

Gemüsebrühe ist eine hervorragende Option für Menschen mit Diabetes, da sie eine nahrhafte und gesunde Möglichkeit bietet, den Geschmack von Mahlzeiten zu verbessern, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen. In diesem Zusammenhang möchten wir Dir ein paar Gründe nennen, warum Du als Diabetiker ruhig auf Gemüsebrühe zurückgreifen solltest.

Gründe für Gemüsebrühe bei Diabetes

Deine 5 Vorteile

  1. Niedriger glykämischer Index
    Eine gute Gemüsebrühe hat normalerweise einen niedrigen glykämischen Index. Das bedeutet, dass sie den Blutzuckerspiegel nicht schnell erhöht. Das ist vorteilhaft für Diabetiker, da sie dann den Blutzuckerpiegel besser kontrollieren können.
  2. Reich an Nährstoffen
    Gemüsebrühe wird normalerweise aus einer Vielzahl von Gemüsesorten hergestellt. Das bedeutet, dass sie reich an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien ist. Das kann dazu beitragen, dass Diabetiker eine ausgewogene Ernährung aufrechterhalten können und Mangel-Erscheinungen vermeiden.
  3. Senkt das Risiko von Herzkrankheiten
    Eine gute Gemüsebrühe kann dazu beitragen, das Risiko von Herzerkrankungen bei Diabetikern zu senken. Gemüsebrühe ist normalerweise kalorienarm und enthält wenig Natrium. Das ist vorteilhaft für die Herzgesundheit.
  4. Kann bei der Gewichtsabnahme helfen
    Gemüsebrühe ist kalorienarm und reich an Geschmack. Das bedeutet, dass sie eine nützliche Option sein kann, um den Hunger zu reduzieren und den Appetit zu kontrollieren. Eine moderate Verwendung von Gemüsebrühe kann daher bei der Gewichtsabnahme hilfreich sein.
  5. Verbessert die Verdauung
    Eine gute Gemüsebrühe kann dazu beitragen, die Verdauung von Diabetikern zu verbessern. Gemüse enthält Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und Verstopfung verhindern können. Die Flüssigkeit in der Gemüsebrühe kann auch dazu beitragen, den Stuhl weicher zu machen und die Verdauung zu erleichtern.

Gemüsebrühe: positiv für Insulin- und Blutzuckerspiegel

Eine gute Gemüsebrühe kann positive Auswirkungen auf den Insulin- und Blutzuckerspiegel haben. Wenn Gemüsebrühe aus frischen und hochwertigen Zutaten hergestellt wird, enthält sie wichtige Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, die den Körper mit Energie versorgen und den Blutzuckerspiegel stabilisieren können. Ballaststoffe verlangsamen die Aufnahme von Kohlenhydraten im Darm und können dazu beitragen, dass der Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt und insgesamt niedriger bleibt.

Welche Auswirkung hat Gemüsebrühe auf den Insulinspiegel

Darüber hinaus ist Gemüsebrühe in der Regel kalorienarm und fettfrei. Das bedeutet, dass sie den Insulinspiegel nicht erhöht. Insulin ist ein Hormon, das vom Körper produziert wird, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Wenn der Insulinspiegel zu hoch ist, kann das zu einer Insulin-Resistenz führen, bei der der Körper nicht mehr in der Lage ist, Insulin effektiv zu nutzen. Eine kalorienarme und fettfreie Gemüsebrühe kann dazu beitragen, den Insulinspiegel zu regulieren und das Risiko von Insulin-Resistenz und Diabetes zu reduzieren.

Vielfältige Möglichkeiten, Gemüsebrühe in die Ernährung zu integrieren

Eine Möglichkeit, bei Diabetes Gemüsebrühe in Deine Ernährung zu integrieren ist, sie als Basis für Suppen, Eintöpfe und Saucen zu verwenden. Gemüsebrühe kann auch als Ersatz für Fett oder Öl beim Braten und Schmoren verwendet werden, um den Geschmack von Gerichten zu verbessern, ohne zusätzliche Kalorien hinzuzufügen.

Ein weiterer Weg, bei Diabetes Gemüsebrühe in Deine Ernährung zu integrieren ist, sie als Getränk zu trinken. Eine Tasse Gemüsebrühe ist eine köstliche Möglichkeit, Deinen Körper mit Flüssigkeit zu versorgen und gleichzeitig Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien aufzunehmen. Du kannst sie auch als Grundlage für Smoothies oder grüne Säfte verwenden, um den Geschmack zu verbessern und gleichzeitig noch mehr Gemüse in Deine Ernährung zu integrieren.

Gemüsebrühe für Diabetiker

Einkaufs-Tipp: Paste statt Pulver

Eine Brühe in Pastenform enthält in der Regel mehr Gemüse und weniger Zusatzstoffe als Pulverbrühen. Das bedeutet, dass sie natürlicher und gesünder ist. Außerdem ist der Geschmack von Brühe in Pastenform oft intensiver und vielseitiger als der von Pulverbrühe, da sie aus echten Zutaten hergestellt wird, die schonend gekocht und dann zu einer Paste verarbeitet werden.

Gemüsebrühe in Pastenform
Gemüsebrühe in PastenformGemüsebrühe in Pulverform
GemüseanteilHäufig über 70%In der Regel unter 30%
ZusatzstoffeOft weniger enthaltenOft mehr enthalten
GeschmackIntensiver und natürlicherKünstlicher und flacher
PreisOft teurerOft günstiger

Unser Tipp: Es lohnt sich auf jeden Fall, eine gute Gemüsebrühe in Pastenform zu kaufen: Sie ist oft nicht nur gesundheitlich besser, sondern schmeckt in der Regel auch besser. Am besten ist es natürlich, wenn Du Dir selbst Deine eigene Gemüsebrühe machst.

Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.
> Ich probiere die Lebens-Retter-Ernährung

Fertigsuppen aus der Tüte solltest Du bei Diabetes meiden

Als Diabetiker solltest Du auf Fertigsuppen aus der Tüte verzichten, da diese oft einen hohen Anteil an Kohlenhydraten und Zucker enthalten können. Einige der verwendeten Zutaten, wie beispielsweise stärkehaltige Bindemittel oder Gemüse mit hohem Zuckeranteil, können den Blutzuckerspiegel erhöhen und somit Deinen Diabetes verschlechtern.

Darüber hinaus können Fertigsuppen oft hohe Mengen an Natrium enthalten, was bei Menschen mit Diabetes ein Problem darstellen kann. Ein hoher Natriumgehalt kann den Blutdruck erhöhen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

Achtung, merken, wichtig

Geheimtipp: Brühe vor dem Essen

hält Dich schlank

Eine Studie aus dem Jahr 2007 hat gezeigt, dass das Trinken von Brühe vor einer Mahlzeit dazu führen kann, dass man insgesamt weniger isst und somit auch weniger Kalorien zu sich nimmt. Der Grund dafür ist, dass die Brühe das Sättigungsgefühl erhöht. Das führt dazu, dass man weniger Hunger hat und sich schneller zufrieden fühlt. [1]

Also, wenn Du auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit bist, die beim Abnehmen helfen kann, solltest du vielleicht überlegen, Brühe in Deine Mahlzeiten einzubauen.

Mit folgenden Tipps machst Du die Brühe noch schmackhafter und abwechslungsreicher:

  • Füge frische Kräuter hinzu
    Ein paar gehackte frische Kräuter, wie Petersilie oder Schnittlauch, können Deiner Brühe Geschmack und Farbe verleihen.
  • Verwende getrocknete Pilze
    Getrocknete Pilze wie Shiitake, Porcini oder Champignons können Deiner Brühe einen reichen, erdigen Geschmack geben. Weiche die Pilze einfach in warmem Wasser ein, bevor Du sie der Brühe hinzufügst.
  • Würze die Brühe mit Gewürzen
    Du kannst die Brühe auch mit Gewürzen wie Knoblauch, Ingwer, Zimt oder Safran würzen, um ihr noch mehr Geschmack zu verleihen.
  • Geheimtipp: mit Miso-Paste würzen
    Miso hat einen tiefen Umami-Geschmack, der das Aroma und den Geschmack der Gemüsebrühe verstärkt. Der salzige und würzige Geschmack des Miso harmoniert gut mit dem Gemüse und verleiht der Brühe den reicheren und komplexeren Geschmack.
Wie findest Du diesen Artikel?

Einfach auf Sterne klicken:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

[1] Ernst, E., & Matrai, A. (2007). “The role of soup in a weight-loss programme”. International Journal of Obesity, 31(11), 1638-1643

Bilder:
fortyforks @ 123rf.com

atlasfoto @ 123rf.com

Fourleaflover @ istockphoto.com

lebensretter
Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand.
> Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.
Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand.
> Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.

Teilen

Die Lebens-Retter Bewegung

Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.