Blutzucker und Lebensmittel: glykämischer Index (GI) >Tabelle für Diabetiker

Finde schnell heraus, welche Lebensmittel den Blutzucker leicht, mittel und stark erhöhen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 2 Stimmen

Lebens-Retter-Ernährung
Wissen, das Dich weiterbringt

Wir wissen, dass der Umgang mit Typ 2 Diabetes eine tägliche Herausforderung sein kann. Aber Du bist nicht allein. Es gibt viele wirksame Wege, um Deinen Blutzucker zu kontrollieren und ein gesundes, glückliches Leben zu führen. Einer dieser Wege ist die Kontrolle Deiner Ernährung mit Hilfe des Glykämischen Indexes (GI).

Warum der Glykämische Index wichtig ist

Der Glykämische Index ist ein wertvolles Werkzeug, das Dir helfen kann, Deinen Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten. Er misst, wie schnell bestimmte Lebensmittel Deinen Blutzuckerspiegel erhöhen. Die Kenntnis des GI-Wertes der Nahrungsmittel, die Du zu Dir nimmst, kann Dir dabei helfen, Entscheidungen zu treffen, die zu einer stabilen Blutzuckerkontrolle beitragen.

Lebensmittel und ihr Einfluss auf den Blutzuckerspiegel

Tabelle Glykämische Index

Verschiedene Lebensmittel können Deinen Blutzuckerspiegel auf unterschiedliche Weise beeinflussen. Einige Lebensmittel erhöhen den Blutzuckerspiegel schnell, andere langsam. Wenn Du weißt, welche Lebensmittel einen hohen, mittleren oder niedrigen GI haben, kannst Du besser steuern, wie Dein Körper auf die Nahrung reagiert, die Du zu Dir nimmst.

Hier ein Überblick:

 Hält Blutzucker niedrigLässt Blutzucker schnell ansteigen
 Geringer Index < 50Mittlerer Index < 70Hoher Index > 70
Brot & Getreide Gerste25 Buchweizen55 Helles Baguette  95
Roggen34Hafer55Hirse  71
Vollkornbrot40Muffin62Cornflakes  83
Bulgur48Knäckebrot63Croissant  76
Pumpernickel50Toast / Weißbrot70Mehl Typ 405  85
Beilagen      Graupen36Pasta55Pulver Kartoffelpüree  74
Vollkorrnpasta37Vollkornreis55Pommes  75
Makkaroni45Kartoffel56Pizza  80
Fettucine46Couscous65Bratkartoffeln  95
Instant Pasta47Gnocchi67Reis109
Gemüse        Zwiebeln10Süßkartoffel54Rote Rübe  70
Tomaten15Mais55Kidney Bohnen  74
Linsen (trocken)29Gekochte Karotte56Kürbis  75
Erbsen Grün48Kichererbsen60Rote Beete  91
Karotten49Butterbohnen68Pastinake  97
ObstKirschen22Dosenobst52Banane  70
Birnen37Pflaumen55Wassermelone  72
Äpfel38Pfirsich60Kiwi  75
Orangen44Honigmelone65Mango  80
Trauben46Ananas66getrocknete Datteln103
SnacksNüsse21Kartoffelchips54Maischips  74
Schokolade (70 %)22Vollkornkekse55Waffeln  77
Fruchtjoghurt33Honig58Puffreis  85
Nutella37Schokolade68Kuchen  85
Pudding47Kekse70Traubenzucker100
GetränkeMilch 3,5 %27Orangensaft52Isotonische Getränke  88
Sojamilch31Kakao58Bier110
Tomatensaft40Fruchtnektar60
Apfelsaft41Ananassaft66
Karottensaft45Cola / Limo68
Grapefruitsaft48
siehe auch: glykämsicher Index vs. glykämische Last Verlgeichs-Tabelle
Tabelle bewerten:1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.
> Ich probiere die Lebens-Retter-Ernährung

Der GI ist nicht das Maß aller Dinger

Unsere Meinung:

Der GI ist ein guter Richt-Wert, an dem Du Dich orientieren kannst.

Viel wichtiger ist es aber, einmal konsequent auf eine gute Ernährung umzusteigen.

Damit sorgst Du automatisch für einen guten Blutzuckerspiegel.

Umstieg auf Ernährung, die den Blutzucker stabil hält

3 einfache Tipps

1. Setze auf wenig verarbeitete Lebensmittel

Wähle möglichst frische, unverarbeitete Lebensmittel. Diese haben in der Regel weniger Zucker und mehr Ballaststoffe als verarbeitete Lebensmittel. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind großartig, weil sie langsam verdaut werden und daher Deinen Blutzuckerspiegel stabil halten.

2. Iss Süßigkeiten in Maßen und am besten direkt nach den Mahlzeiten

Wir alle lieben ab und zu etwas Süßes. Wenn Du mit Typ 2 Diabetes lebst, heißt das nicht, dass Du Süßigkeiten vollständig meiden musst. Iss sie aber in Maßen und idealerweise direkt nach einer Mahlzeit, da Dein Blutzuckerspiegel nach dem Essen tendenziell stabiler ist. Dadurch kann eine plötzliche Spitze des Blutzuckerspiegels vermieden werden.

3. Trinke viel Wasser

Wasser ist wichtig für eine gute Gesundheit und kann auch bei der Blutzuckerkontrolle helfen. Es hilft, Deinen Körper zu hydrieren und kann dazu beitragen, überschüssigen Zucker durch die Nieren aus Deinem Körper zu entfernen. Stelle sicher, dass Du über den Tag verteilt viel trinkst und versuche, zuckerhaltige Getränke zu vermeiden.

Mehr zum Thema

Lebens-Retter-Ernährung

Genuss, Lebens-Freude & stabiler Blutzuckerspiegel

Entdecke die Freude am Essen wieder: Mit der Lebens-Retter-Ernährung erfährst Du, wie Genuss und Gesundheit Hand in Hand gehen können.

Wie findest Du diesen Artikel?

Einfach auf Sterne klicken:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
lebensretter
Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand.
> Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.
Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand.
> Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.

Teilen

Die Lebens-Retter Bewegung

Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.