Welcher Zucker bei Diabetes? Zucker-Ersatz im Vergleich: > Besten finden

Zucker-Ersatz bei Diabetes kann tückisch sein! Entdecke mit uns den Einfluss von Stevia, Kokosblütenzucker & Co. auf Deinen Blutzucker!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 4 Stimmen

Lebens-Retter-Ernährung
Wissen, das Dich weiterbringt

Diabetes und Zucker-Alternativen

Du fragst Dich vielleicht, warum es wichtig ist, sich mit Zucker-Alternativen zu beschäftigen, wenn du Diabetes hast. Die Antwort ist einfach: Zucker-Alternativen bieten eine Möglichkeit, den süßen Geschmack zu genießen, ohne den Blutzuckerspiegel stark zu beeinflussen.

Tabelle: Welchen Zucker bei Diabetes Typ 2

Diabetes Zucker-Alternativen im Vergleich

In unserer Tabelle stellen wir Dir einige zuckerarme Alternativen vor, die nur einen geringen Einfluss auf Deinen Blutzucker und Deine Insulinresistenz haben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass einige dieser Alternativen einen höheren Fructosegehalt aufweisen können. Behalte daher die Menge im Auge und gewöhne Dich nicht zu sehr an den süßen Geschmack.

Zucker-AlternativeBlutzuckerInsulinresistenzFructose
in %
Kohlenhydrate
in Gramm
pro 100 g
Verwendung
Haushaltszucker
(zum Vergleich)
Hoher EinflussHoher Einfluss50%100allgemeiner Haushaltszucker, Backwaren, Süßungsmittel
SteviaKein EinflussKein Einfluss0%0Süßungsmittel, Getränke, Backwaren
Stevia ist eine natürliche Zucker-Alternative, die aus den Blättern der Stevia-Pflanze gewonnen wird. schließenmehr...
ErythritolGeringer EinflussGeringer Einfluss0%100*Süßungsmittel, Backwaren
Erythritol ist eine Zucker-Alternative, die oft in diabetischen Ernährungsplänen verwendet wird. schließenmehr...
XylitolGeringer EinflussGeringer Einfluss0%100**Süßungsmittel, Zahnpflegeprodukte
Xylit ist ein Zuckeraustauschstoff, der von vielen Diabetikern als Alternative zu herkömmlichem Zucker verwendet wird. schließenmehr...
SorbitGeringer EinflussGeringer Einfluss0%100**Süßungsmittel, zuckerfreie Produkte
Sorbit ist eine Zucker-Alternative, die speziell für Diabetiker von Interesse sein könnte. schließenmehr...
AgavendicksaftMittlerer EinflussMittlerer Einfluss31%76Backwaren, Süßungsmittel
Agavendicksaft ist eine Zucker-Alternative, die auch für Diabetiker interessant sein kann. schließenmehr...
KokosblütenzuckerMittlerer EinflussGeringer Einfluss38%75Süßungsmittel, Backwaren
Kokosblütenzucker ist eine Zucker-Alternative, die für Diabetiker von Interesse sein könnte. schließenmehr...
HonigHoher EinflussHoher Einfluss40%82Süßungsmittel, Backwaren, Getränke
Du fragst Dich, warum Honig in Betracht gezogen wird, wenn es um Zucker-Alternativen für Diabetiker geht. schließenmehr...
AhornsirupMittlerer EinflussHoher Einfluss67%67Süßungsmittel, Saucen
Ahornsirup wird oft als natürliche Alternative zu herkömmlichem Zucker betrachtet. schließenmehr...
Brauner Zucker

Hoher EinflussHoher Einfluss50%99allgemeine Süßungsmittel
Brauner Zucker ist eine Form von Zucker, die sich durch ihre dunklere Farbe und ihren etwas kräftigeren Geschmack auszeichnet. schließenmehr...
* meist nicht metabolisierbar
** teilweise metabolisierbar
Tabelle bewerten:1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Video zum Thema: > jetzt anschauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lebens-Retter Videos abonnieren

Zucker-Ersatz ist KEIN Allheilmittel

Unsere Meinung

Zuckerersatz ist kein Allheilmittel und sollte mit Vorsicht betrachtet werden. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass der Konsum von Süßstoffen, auch in Form von Zucker-Alternativen, das Verlangen nach Süßem aufrechterhalten oder sogar verstärken kann. Es besteht die Gefahr, dass man sich weiterhin an den süßen Geschmack gewöhnt und möglicherweise mehr konsumiert als notwendig.

Achtung Fructose: in Mengen sehr gefährlich

Lebens-Retter Wissen für Dich

Fructose, auch als Fruchtzucker bekannt, schien für Menschen mit Diabetes zunächst eine vielversprechende Alternative zu herkömmlichem Zucker zu sein. Im Gegensatz zu Glukose beeinflusst Fructose den Blutzuckerspiegel nicht so stark und wurde daher als sicherer Süßstoff angesehen. Doch inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Heute wird bei Diabetes vom Verzehr von Fructose sogar stark abgeraten. Warum?

Fructose ist sehr schlecht für Blutfette und somit auch für Diabetes

Der Hauptgrund liegt in den Auswirkungen von Fructose auf den Stoffwechsel. Fructose wird anders als Glukose in der Leber verarbeitet und kann dort zu erhöhten Triglyceridspiegeln führen. Diese Blutfette sind mit einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen und Insulinresistenz verbunden. Studien haben gezeigt, dass ein übermäßiger Konsum von Fructose die Insulinempfindlichkeit beeinträchtigen und das Risiko für Typ-2-Diabetes erhöhen kann.

Mehr: Warum zu viel Frucht-Zucker bei Diabetes so gefährlich ist

Achtung, merken, wichtig

Häufige Fragen: > Diabetes & Zucker

Das solltest Du wissen

Dürfen Diabetiker Zucker essen?

Wieviel Zucker am Tag bei Diabetes Typ 2

Warum ist es besser Zucker innerhalb einer Mahlzeit zu essen

Warum ist Fruchtzucker in Obst in Ordnung

frage,fragezeichen,faq,antwort,hilfe,support,

Natürlich süßen: > Die wahren Zucker-Alternativen

Echte Lebens-Retter ‘Süßstoffe’

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Speisen ganz ohne die Verwendung von Zucker zu süßen. Hier sind einige Alternativen, die Du ausprobieren kannst:

Auf der sicheren Seite:

  1. Zimt
    Zimt hat einen natürlichen süßen Geschmack und kann verschiedenen Gerichten und Getränken eine angenehme Süße verleihen. Streue etwas Zimt auf Haferflocken, Joghurt, Obstsalat oder in deinen Kaffee oder Tee. Mehr: auf unserer Zimt-Seite.
  2. Vanilleextrakt
    Verwende natürlichen Vanilleextrakt, um eine süße Note zu erzielen. Füge es zu Smoothies, Quark, Joghurt, Backwaren oder heißen Getränken hinzu.
  3. Früchte
    Früchte enthalten natürlichen Zucker und können verwendet werden, um Speisen und Getränke zu süßen. Zum Beispiel kannst du reife Bananen, zerdrückte Beeren oder pürierte Datteln als natürlichen Süßstoff in Smoothies, Backwaren oder Müsli verwenden.
  4. 1 Prise Salz
    In kleinen Mengen wird der Geschmack von Salz von uns als süßlich wahrgenommen. Viele nutzen diesen Effekt um sich den morgentlichen Kaffee etwas zu versüßen.
  5. Ingwer
    Ingwer hat eine natürliche Süße und kann in geriebener Form oder als Ingwerwasser verwendet werden, um Getränken oder Speisen eine angenehme Süße zu verleihen.
Checkbox,Haken,ok,positiv
Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.
> Ich probiere die Lebens-Retter-Ernährung

Inspiration
> Ja, es geht auch ohne extra Zucker

Echtes Beeren-Eis ohne extra Zucker

Beeren-Eis mit nur 2 Zutaten

Wusstest Du, dass Beeren eine großartige Wahl für Menschen mit Diabetes Typ 2 sind? Sie enthalten viele Ballaststoffe, Antioxidantien und haben einen niedrigeren glykämischen Index als einige andere Früchte. Und das Beste ist, Du kannst sogar ein köstliches Beeren-Eis ganz ohne zusätzlichen Zucker zubereiten!

Warum nicht heute damit anfangen?

Lebens-Retter Rezept: Beeren-Eis OHNE Zucker-Zusatz

Zuckerfreies Beeren Eis. Ideal für Diabetiker

Bitterstoffe: die natürlichen Feinde des Zuckers

Unglaublich aber wahr: > Bitterstoffe lindern den Schmacht nach Zucker

Bitterstoffe sind die wahren Stars in der Welt der Ernährung. Sie sind nicht nur für ihre gesundheitlichen Vorteile bekannt, sondern können auch dabei helfen, das Verlangen nach süßen Leckereien zu lindern.

Bitterstoffe helfen bei Diabetes

Körperliches Verlangen nach Zucker kann eine Herausforderung sein, besonders für Diabetiker, die ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren müssen. Bitterstoffe können hier eine hilfreiche Rolle spielen, da sie dazu beitragen können, Deinen Appetit auf Süßigkeiten und zuckerhaltige Snacks zu verringern. Durch die Integration von Bitterstoffen in Deine Ernährung kannst du neue Geschmackserlebnisse entdecken und gleichzeitig Dein Verlangen nach Zucker in Schach halten.

Die besten Bitterstoff-Quellen

  • Grünes Gemüse: Gemüsesorten wie Brokkoli, Grünkohl, Rucola und Chicorée enthalten natürliche Bitterstoffe. Diese können nicht nur den Appetit auf Zucker dämpfen, sondern auch eine Fülle an Nährstoffen liefern.
  • Zitrusfrüchte: Zitronen, Grapefruits und Orangen enthalten ebenfalls bittere Bestandteile in ihrer Schale und dem weißen Gewebe. Du kannst die Zesten oder ein wenig von der weißen Schicht in Deinem Essen verwenden, um den bitteren Geschmack zu integrieren.
  • Kräuter und Gewürze: Gewürze wie Kurkuma, Ingwer, Zimt und Kreuzkümmel können einen subtilen bitteren Geschmack haben. Verwende sie großzügig in Deiner Küche, um den Geschmack Deiner Gerichte zu bereichern.

Bitterstoffe, grünes Gemüse, Diabetes

Du möchtest es ausprobieren? Dann versuche die Lebens-Retter-Ernährung!

Die Lebens-Retter-Ernährung ist automatisch reich an Bitterstoffen. Schon viele Diabetiker haben es geschafft, so ihr Verlangen nach Zucker zu reduzieren.

Lebens-Retter kann Dir helfen,
komm bald wieder.

Wie findest Du diesen Artikel?

Einfach auf Sterne klicken:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

[1] Moises, R. S., Reis, C. E., Barbosa, M. A., & Júnior, E. V. (2018). Acute effect of different glycemic index carbohydrate-rich food on blood glucose response in type 2 diabetes subjects. Nutrition & Diabetes, 8(1), 1-6. doi: 10.1038/s41387-018-0032-y

[2] Aeberli, I., Hochuli, M., Gerber, P. A., Sze, L., Murer, S. B., Tappy, L., & Spinas, G. A. (2011). Moderate amounts of fructose consumption impair insulin sensitivity in healthy young men: a randomized controlled trial. Diabetes Care, 34(6), 1486-1492. doi: 10.2337/dc10-2434

[3] Malik, V. S., Popkin, B. M., Bray, G. A., Després, J. P., & Hu, F. B. (2010). Sugar-sweetened foods and beverages and the risks of obesity and type 2 diabetes. Obesity Reviews, 12(S2), e17-e30. doi: 10.1111/j.1467-789X.2010.00707.x

Bilder:
nikkimeel@ istockphoto.com
Fourleaflover @ istockphoto.com
enviromantic@ istockphoto.com

lebensretter
Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand.
> Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.
Nimm Deine Gesundheit selbst in die Hand.
> Probiere die Lebens-Retter-Ernährung.

Teilen

Die Lebens-Retter Bewegung

Ich nehme meine Gesundheit selbst in die Hand.