Frankfurter Grüne Soße: Heute mal mit Ofengemüse + vegan

Entdecke eine frische Variante des hessischen Klassikers: Unsere vegane Frankfurter Grüne Sauce, perfekt kombiniert mit aromatischem Ofengemüse. Einfach & lecker!

Lebens-Retter-Ernährung
Rezepte, die Dich weiter bringen

Frisch, Grün, Vital:
> Warum sind grüne Pflanzen sooo gut für Dich?

Grüne pflanzliche Lebensmittel sind die gesündesten überhaupt, und genau das macht dieses Gericht zu einem echten Kraftpaket. Du kannst mit jedem Bissen Deine Zellen nähren, Dein Immunsystem stärken und gleichzeitig Deinen Gaumen mit den frischesten Aromen des Frühlings verwöhnen.

Ofengemüse, grüne Sauce, Close-Up, Teller, veganes Rezept, Gemüsegericht, grüne Sauce Kräuter, Ofengemüse gesund, Dip für Ofengemüse

Grüne Pflanzen: > gesünder geht es kaum

Grüne Pflanzen: Mehr als nur Farbe auf dem Teller

Warum sind grüne pflanzliche Lebensmittel so unglaublich gesund? Sie sind vollgepackt mit Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Fasern, die nicht nur Krankheiten vorbeugen, sondern auch Dein Wohlbefinden auf ein neues Level heben.

Klassische Grüne Soße:

Die Kräuter

Die Kräuter in der klassischen Frankfurter Grünen Soße – Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Pimpinelle, Borretsch und Kresse – sind ein wahrer Schatz der Natur.

frankfurter, Sauce,grüne,Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Pimpinelle, Borretsch und Kress,frankfurter,grüne Soße

Mögliche Kräuter für die Grüne Soße und ihre Wirkung:

> Nimm, was Du da hast und was Dir gefällt. Die Grüne Soße ist in jeder Kombination möglich.

PflanzeIn klas­sischer Frank­furter grüner SauceGesund­heits­vorteile
Peter­silieJaReich an Vitamin C und K, unter­stützt das Immuns­ystem und die Knochen­gesundheit.
Schnitt­lauchJaEnthält Vitamine A und C sowie Allicin, das herzgesund ist und antioxi­dative Eigen­schaften besitzt.
KerbelJaEnthält Vitamin C, Eisen und ist gut für die Ver­dauung.
Sauer­ampferJaEnthält Oxalsäure, Vitamin C und A; wirkt entzündungs­hemmend und fördert die Ver­dauung.
Pimp­inelleJaReich an Vitamin C; unterstützt Wund­heilung und hat eine be­ruhigende Wirkung auf den Magen.
Bor­retschJaEnthält Omega-6-Fettsäuren, Vitamine A und C; wirkt entzündungs­hemmend und stärkt die Neben­nieren.
KresseJaReich an Vitamin C, Eisen und Antioxidantien; unterstützt das Immun­system und wirkt entgiftend.
DillNeinEnthält Vitamine A und C, fördert die Ver­dauung und hat eine be­ruhigende Wirkung.
Basi­likumNeinEnthält ätherische Öle, Antioxi­dantien, Vitamin K; wirkt entzündungs­hemmend und anti­bakteriell.
Lieb­stöckelNeinReich an Vitamin C; wirkt harntreibend und kann bei Verdauungs­beschwerden helfen.
Estra­gonNeinEnthält Vita­mine A und C; unterstützt die Ver­dauung und kann den Ap­petit anregen.
MinzeNeinReich an Antioxi­dantien; wirkt erfrischend, kann Verdauung fördern und Kopfschmerzen lindern.
Majo­ranNeinEnthält Antioxi­dantien und Vitamine; wirkt beruhigend auf das Nerven­system und unterstützt die Verdauung.

Essen nach Farbe: Welche Farbe hilft bei welcher Krankheit?

Hessens Nationalgericht: > Grüne Soße

So geht’s

Hessens Nationalgericht, die klassische Grüne Sauce, ist eine kulinarische Spezialität, die tief in der regionalen Kultur verwurzelt ist.

Hergestellt aus einer fein abgestimmten Mischung von sieben frischen Kräutern – Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Pimpinelle, Borretsch und Kresse – zeichnet sich diese Sauce durch ihren einzigartigen, frischen und zugleich würzigen Geschmack aus.

Traditionell serviert mit Pellkartoffeln und hartgekochten Eiern, bietet sie ein herrlich leichtes und doch sättigendes Gericht, das besonders im Frühling und Sommer geschätzt wird.

Kräutern, Sauce, zu Kartofflen, Dip, grüne Sauce, gesund, Frankfurt, Hessen

Grüne Sauce neu interpretiert

Mit Ofengemüse

Wer sagt, dass Frankfurter Grüne Soße nur zu Pellkartoffeln passt?

Probiere sie mit Ofengemüse und entdecke, wie die Aromen aufleben. Eine köstliche Fusion, die einfach überzeugt.

grüne Sauce, ofenblech,ofengemüse,gesund,neu,variante,vegan,

Mögliches Gemüse

Kombiniere folgendes Ofengemüse nach Deinen Wünschen und Vorlieben:

Gemüse­sorteBack­zeit (bei 200°C)Gesund­heits­vorteile
Kartof­feln40-50 MinutenReich an Vitamin C, B6, Kalium, bieten antioxi­dative Eigen­schaften und unterstützen das Immunsystem.
Rote Bete40-50 MinutenHoher Gehalt an Folsäure, Eisen, unterstützt die Blut­gesundheit und hat antioxi­dative Eigen­schaften.
Kürbis30-40 MinutenReich an Vitaminen A und C, bietet antioxi­dative Eigen­schaften, unterstützt das Immun­system und die Sehkraft.
Butter­nuss­kürbis30-40 MinutenReich an Vitamin A, C und E, unterstützt das Immun­system und bietet antioxi­dative Eigenschaften.
Süß­kartof­feln30-35 MinutenHoher Gehalt an Beta-Carotin (Vitamin A), fördern die Sehkraft und wirken entzündungs­hemmend.
Karot­ten30-35 MinutenReich an Beta-Carotin, unterstützen Seh­kraft und Immun­system, bieten anti­oxi­dative Eigenschaften.
Pasti­naken30-35 MinutenReich an Fasern, Vitamin C und B-Vitaminen, fördert die Ver­dauung und unter­stützt das Immun­system.
Kno­blauch30-35 MinutenUnterstützt das Herz-Kreislauf-System, wirkt anti­bakteriell und antiviral, fördert die Immun­abwehr.
Au­berginen25-30 MinutenEnthalten Nasunin, ein Antioxidans, das die Gehirn­zellen schützt, reich an Ballast­stoffen.
Blumen­kohl25-30 MinutenQuelle für Vitamine C und K, Folsäure, fördert die Ver­dauung und hat ent­zündungs­hemmende Eigenschaften.
Fenchel25-30 MinutenReich an Vitamin C, Ballaststoffen, wirkt ent­zündungs­hemmend, unter­stützt die Ver­dauung.
Rote Zwiebeln25-30 MinutenEnthalten Quercetin und Schwefelverbindungen, wirken entzündungs­hemmend und unter­stützen die Herz­gesundheit.
Rosen­kohl25-30 MinutenHoher Gehalt an Vitaminen K und C, unterstützt die Knochen­gesundheit und das Immun­system, hat antioxi­dative Eigenschaften.
Süß­kartof­fel­würfel25-30 MinutenBieten eine reiche Quelle an Vitamin A, C, Mangan und Ballast­stoffen, unter­stützen das Immun­system und wirken entzündungs­hemmend.
Paprika20-25 MinutenHoher Vitamin C-Gehalt, unterstützt das Immun­system und die Haut­gesundheit, enthält Antioxi­dantien.
Zucchini20-25 MinutenReich an Vitamin A, C und antioxi­dativen Eigen­schaften, unter­stützen die Augen- und Immun­system­gesundheit.
Cham­pig­nons20-25 MinutenGute Quelle für B-Vitamine, fördern die Gehirn­gesundheit und das Immunsystem, enthalten antioxidative Eigenschaften.
Spargel15-20 MinutenGute Quelle für Vitamine A, C, E, K, fördert die Harnwegs­gesundheit und besitzt antiox­idative Eigen­schaften.
Brok­koli15-20 MinutenEnthält Vitamine C und K, Folsäure, unterstützt das Immun­system und besitzt krebshem­mende Eigen­schaften.

Ein Gericht, das Frühlingsgefühle weckt:

Mit Kartoffeln, Pilzen, Zucchini und roten Zwiebeln startest Du gesund und lecker in die Saison.

Pass das Rezept nach Deinem Gusto an.

Einen Guten Appetit

wünscht Dein Lebens-Retter Team
4.9 von 5 Stimmen

Frankfurter Grüne Soße: Heute mal mit Ofengemüse + vegan

Genieß eine neu interpretierte Tradition

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 2

Zutaten

Gemüse

Für die grüne Sauce (vegane Variante)

Zubereitung

  1. Ofen vorheizen

    Beginne damit, den Ofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorzuheizen. Dies sorgt dafür, dass Dein Gemüse gleich beim Hineinlegen zu garen beginnt.

    Backofen, vorheizen
  2. Kartoffeln vorbereiten

    Wasche die Kartoffeln gründlich und viertle sie, ohne sie zu schälen, um die Nährstoffe zu bewahren, die gleich unter der Schale sitzen. Vermische die Kartoffelviertel in einer Schüssel mit etwas Öl sowie einer Prise Salz und Pfeffer. Verteile sie anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.

    fengemüse, Kartoffeln backen, veganes Rezept, Kartoffeln vorbereiten, Schneidebrett, Messer, grüne Sauce Kräuter, Ofengemüse gesund
  3. Kartoffeln backen

    Schiebe das Backblech mit den Kartoffeln in den vorgeheizten Ofen. Lasse sie für etwa 20 Minuten backen, bis sie beginnen, weich zu werden.

    Ofen,reinschieben,Ofengemüse, Kartoffeln backen, Backblech, veganes Rezept, Kartoffeln, Ofenkartoffeln, grüne Sauce Kräuter, Ofengemüse gesund
  4. Restliches Gemüse schneiden

    Während die Kartoffeln im Ofen sind, schneide die Champignons und die Zucchini in Scheiben und die rote Zwiebel in Spalten.

    Schneidebrett,Gemüse, Champignons, rote Zwiebel, Zucchini, Backblech, veganes Rezept, Gemüse im Ofen, grüne Sauce Kräuter, Ofengemüse gesund
  5. Restliches Gemüse hinzufügen

    Nimm das Backblech nach 20 Minuten aus dem Ofen und verteile die Champignons, Zucchini und rote Zwiebeln zusammen mit den Kartoffeln. Wenn nötig, gib ein wenig mehr Öl sowie Salz und Pfeffer hinzu. Vermische alles vorsichtig, bevor Du das Backblech wieder in den Ofen schiebst. Lasse das Gemüse weitere 25 Minuten backen, bis alles schön goldbraun und knusprig ist.

  6. Grüne Sauce zubereiten

    Während das Gemüse im Ofen fertig gart, bereite die Grüne Soße vor. Dazu mischst Du den veganen Joghurt mit dem Senf, den fein gehackten Kräutern, einer Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel. Für einen leicht käsigen Geschmack kannst Du optional Hefeflocken hinzufügen. Falls Du möchtest, gib ein wenig Leinöl für zusätzliche Omega-3-Fettsäuren dazu. Verwende einen Stabmixer, um die Sauce glatt zu rühren, und stelle sie dann kühl.

    Grüne Sauce, veganer Joghurt, Senf, Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Pimpinelle, Borretsch, Kresse,Kräutermix, Stabmixer, veganes Rezept, grüne Sauce vegan, Rezept für grüne Sauce, Kräuter für Frankfurter grüne Sauce
  7. Anrichten und genießen

    Sobald das Gemüse fertig gebacken ist, nimm es aus dem Ofen und lass es kurz abkühlen. Serviere das Ofengemüse auf Tellern und gib großzügig von der grünen Sauce darüber. Jetzt kannst Du Dich zurücklehnen und mit jemand Besonderem dieses wunderbar einfache, aber leckere Gericht genießen.

    Ofengemüse, grüne Sauce, Anrichten, Teller, veganes Rezept, servieren, Gemüsegericht, grüne Sauce Hessen, Ofengemüse mit Joghurtsauce

Bilder

cokemomo @ 123rf.com

alein @ 123rf.com

+ Lebens-Retter Ernährungswissen

Teilen

Das könnte Dich auch interessieren

Die Lebens-Retter-Ernährung ist lebensverändernd.